Spiritualität

Welches Alter strahlst Du aus?

man with light

Wenn mich Leute kennenlernen, gehen ihre Schätzungen meines Alters seeeehr weit auseinander. Während ich in ernsten Gesprächen auf 40 Jahre geschätzt werde, werde ich in anderen strahlenden Situationen auf 26 Jahre geschätzt. Ich bin 30. Auf 26 geschätzt zu werden, ist nice, 40 muss nicht sein!

Aber warum gehen die Schätzungen so sehr auseinander? Meine beleidigte 40er-Persönlichkeit hat diese Frage einmal näher untersucht.

Tatsächlich habe ich zwei Gesichter.  Ich bin die verrückte Partytante, die jeden scheiß macht und sich für nichts zu schade ist. Auf der anderen Seite bin ich in mich gekehrt, denke viel nach und handle mit Bedacht. Bis dahin erstmal nichts Außergewöhnliches. Ich denke, jeder hat seine Facetten und das gehört auch dazu.

Die Ausstrahlung ändert das Alter.

Meine innere Einstellung verändert mein Aussehen stark. Ich kann mein Aussehen durch meinen inneren Dialog über mich transformieren. Das war mir bisher in dem Maße nicht bewusst. 14 Jahre Unterschied im gleichen Gesicht ist schon nicht ohne. Aber was genau ist es?

Die optische Erscheinung, dasselbe Gesicht, derselbe Modestil. Daran liegt es nicht. Es scheint vielmehr die Ausstrahlung zu sein, wie sie von vielen beschrieben wird. Alle reden von Strahlung, aber nur wenige glauben daran. „Deine Ausstrahlung ist der Hammer.“ „Du strahlst heute aber.“

Tatschlich kann ich in den unterschiedlichsten Facetten strahlen. Ich kann alles ausstrahlen, womit ich mich im Inneren beschäftige. Ausstrahlung wird dabei im Volksmund als etwas Positives beurteilt. Also nur positive Ausstrahlung ist „Ausstrahlung“. Doch eigentlich strahlen wir immer. Und wenn wir dann keine Ausstrahlung besitzen, dann „…bist du aber heute negativ!“

Alte Seelen suchen sich schwere Aufgaben.

Immer, wenn ich auf 40 geschätzt werde, beschäftige ich mich mit Tiefsinnigem. Ich erzähle aus meinem Leben und von Dingen, die ich erlebt habe und wie ich damit umgegangen bin. Ich berichte von meinem Leidensdruck und was ich daraus gelernt habe. Ich erzähle vom Peace of Shit. Ich strahle dann wahrscheinlich ein bisschen weise. In mir entsteht die gleiche Empfindung. In mir wächst das Gefühl, als wäre ich viel älter. Als käme ich aus einer anderen Zeit. Ich empfinde, ich bin eine alte Seele und alte Seelen suchen sich einen höheren Schwierigkeitsgrad aus. Sie suchen sich Aufgaben, die nicht einfach zu Händeln sind. Das Leben erscheint schwer. Zum Verzweifeln. Unlösbar. Depressiv!

Und wenn ich dann so erzähle, dann fällt mir auf, dass es oft schwierig war, aber ich daraus viel gelernt habe. Und mir wird klar, dass eine bestimmte Situation immer und immer wieder kommen wird, solange bis ich sie verstehe. Und da sitze ich nun. Mit meinen zwei Gesichtern. Die alte Seele, gefangen im Körper einer 30 jährigen, die sich oft benimmt, als wäre sie 26. Oder jünger!

Peace-Faktor:

Wenn wir eine ältere Ausstrahlung haben, hat das meistens mit unserer inneren Einstellung zu tun und unserem Seelenplan. Bekommen wir schwere Aufgaben und wirkt das Leben oft nicht einfach, dann strahlen wir dies auch aus. Nehmen wir das Leben leicht und sehen alles nicht so verbissen, wirken wir jünger und vitaler.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.